Aktuelles und Wissenswertes

Hier haben wir eine Auswahl an Informationen zusammengestellt, die Sie interessieren könnten.

Eingeschränkte Erreichbarkeit aufgrund von Fortbildung und Urlaubszeiten

Am 15.10.2021 und am 18.10.2021 sowie in der Zeit vom 25.10.2021 bis einschließlich zum 01.11.2021 bleibt die Beratungsstelle geschlossen. Am 02.11.2021 sind wir wieder wie gewohnt von Montag bis Freitag für Sie da.

Start der Informationsreihe der EUTB® und des Peiner Betreuungsvereins e.V.

Die EUTB®-Beratungsstelle TiP (Teilhabeberatung in Peine) und der Peiner Betreuungsverein e.V. laden herzlich zur neuen Veranstaltungsreihe ein.  Interessierte können sich an den Informationsabenden kostenfrei über unterschiedlichste Themen aus dem sozialen Bereich informieren.

Aufgrund der Corona Pandemie werden die Informationsabende in 2021 digital stattfinden. Zur Teilnahme an der digitalen Veranstaltung benötigen Sie eine stabile Internetverbindung und einen PC mit Lautsprechern und ggf. Mikrofon. Wir führen die Veranstaltung via Microsoft Teams durch. Ein zusätzliches Programm benötigen Sie dafür nicht.

01.09.2021 um 17.00 Uhr    Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht                                                  Anmeldung bis 30.08.2021

06.10.2021 um 17.00 Uhr     Vorstellung der EUTB®-Beratungsstelle TiP                                                            Anmeldung bis 04.10.2021

01.12.2021 um 17.00 Uhr     Informationen zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) und Bedarfsermittlung Niedersachsen (BENi) Anmeldung bis 29.11.2021

Für die Anmeldung und Fragen zum Webinar wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen der TiP Lena Sarge und Nadine Schacht unter:     

info@tip-eutb.de oder   05171 508 14 151/ -152

Höherer Rentenanspruch für WfBM Beschäftigte

Die TiPTeilhabeberatung in Peine informiert darüber, dass Beschäftigte, die 40-Jahre in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfBM) gearbeitet haben, möglicherweise Anspruch auf eine Rentenerhöhung haben. Es kann also zu einer Rentennachberechnung und einer Rentenerhöhung von bis zu 200 € kommen. Dies gilt auch für Menschen, die schon lange aus der WfBM ausgeschieden sind oder mittlerweile bspw. in Pflegeeinrichtungen leben. Ein formloser Antrag beim Rententräger reicht aus; als Nachweis kann die Urkunde über die 40jährige Tätigkeit eingereicht werden.

Zum downloaden:

Flyer TiP EUTB – Leichte Sprache

Flyer TiP EUTB – Ratsuchende

Kurzfilm über die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB):